Colostrum “Herstellung & Qualität” NEU

Für eine einzigartige Qualität

Die Erstmilch von Kühen kann mittels unterschiedlicher Verfahrenstechniken verarbeitet werden – über eine Pasteurisierung oder die deutlich aufwendigere Mikro-/Sterilfiltration.

Beim standardisierten Pasteurisierungsverfahren wird das Produkt zur Entkeimung erhitzt. Dies führt allerdings unweigerlich zur Denaturierung relevanter Inhaltsstoffe, wie beispielsweise den lebenswichtigen Immunglobulinen.

Beim deutlich schonenderen Mikro- und Sterilfiltrationsverfahren von armacura Colostrum, welches von Herstellungsverfahren aus der Biotechnik geprägt wurde, bleiben sämtliche Inhaltsstoffe des Rohstoffes nahezu vollständig erhalten.

Dabei kommen keinerlei Hilfsstoffe, wie z.B. Chemikalien zum Einsatz. Zur Separierung des Kaseins (Entkaseinierung) werden Lab und spezielle Kulturen verwendet, wodurch der Prozess auf rein physikalischer Ebene abläuft. Das Verarbeitungsverfahren gewährleistet eine perfekte Bioaktiviät dieses einmaligen Naturproduktes.

Da natürliches Colostrum über 10% Fett enthält, wäre es im Rohzustand für den menschlichen Verzehr außerdem nicht genießbar. Fett und Kasein werden deshalb entfernt und die Molkenproteine aufkonzentriert. Das fertige Endprodukt besitzt somit die höchstmögliche Anreicherung an wertvollen Inhaltsstoffen.

Die Darreichungsformen
von bovinem Colostrum

Grundsätzlich unterscheidet man bei Colostrum Produkten für den Endverbraucher zwischen 2 verschiedenen Darreichungsformen:

1. Colostrum in Pulver- oder Kapselform

Bei der Herstellung des Pulvers kommen 2 unterschiedliche Trocknungsverfahren zur Anwendung. Bei der Gefriertrocknung wird das flüssige Colostrum zunächst tiefgefroren und unter Vakuum und extremen Minustemperaturen die Restfeuchte entzogen.

Beim Sprühtrocknungsverfahren wird das Colostrum unter hohen Temperaturen sehr schnell getrocknet, was allerdings zu einer weitgehenden Denaturierung der relevanten Wirkstoffe führen kann.

armacura Colostrum 8er Packung

2. Colostrum in flüssiger Form

Bei der flüssigen Erstmilch handelt es sich quasi um das Ursprungsprodukt. Das feine mikro- und sterilfiltrierte Konzentrat enthält alle hochwirksamen Inhaltsstoffe und wird in die ebenso steril aufbereiteten armacura Ampullen abgefüllt. Ohne den Zusatz von Konservierungsstoffen besitzt armacura Colostrum dazu eine Haltbarkeit von mindestens zwei Jahren.

Wichtige Information:

Im direkten Vergleich sind flüssige Endprodukte den entsprechenden Kapselpräparaten in aller Regel qualitativ überlegen. Und unter den flüssigen Erstmilch Produkten ragt armacura Colostrum aufgrund seines einzigartig hohen Anteils an Immunglobulinen (IgG > 200 mg pro Ampulle) aus der Masse der Angebote heraus.